OTTER Team Blog
FlyMexico 08.01.09

Der letzte Abend in Valle de Bravo

Die Zeit vergeht hier wörtlich, wie im Fluge. Kaum angekommen und kaum ein paar Tage später ist man mit den Gedanken zwangsweise schon wieder fast in heimischen Gefilden. Der letzte komplette Flugtag machte eine Entscheidung für den richtigen Startzeitpunkt erneut erforderlich. Vor den Comps und dem Gaggle zu starten hätte einen Flug zum Piano bedeutet, nach dem Gaggle starten (13:30) war nur noch für grelle und 100 % Könner gegeben.

01-udo-high-noon-nap.JPG

Die Schirme tanzten über uns in der Luft und visuell wurde der Beweis angetreten, dass wir die Wetter- und Thermiksituation richtig eingeschätzt hatten.

02-u4-live-und-in-farbe.JPG

Start um 15:30 zu einem netten kurzen Streckenflug bei massiver Inversionslage und ungewöhnlich niederiger Basis ( 2.750m max).

03-sacamarkarte.JPG

Eine zügige Rückfahrt per Taxi nach Valle und dann den Sonnenuntergang bei einem Kaffee auf der Terasse in vollen Zügen geniessen.  Kurz noch ab in die City, Tacos geniessen mit ordentlich Salsasosse und noch schnell Brot, Käse und Rotwein besorgen und den gelungenen Tag auf der Terasse mit Blick auf die erleuchtete Stadt und den See ausklingen lasen.

04-vino-vino-vono.JPG

Einmalig und suchtgefärdent, aber so ist es hier eben, 100 % fliegen an jedem Tag und das bei mexikanischer Gelassenheit.

05-bread-wine-cheese.JPG

Morgen erwartet uns noch ein Morgenflug und dann geht es leider um 15:00 Uhr  zum Airport Mexiko Stadt und auf die unvermeidliche Rückreise. Sollte am Airport noch etwas Zeit überig sein, so werden wir morgen noch berichten. Auf jeden Fall folgt dann in Deutschland das Flugresumé, sobald wir Zeit dazu finden.

Eins ist jetzt schon sicher, soviel Airtime erfliegen andere in einem ganzen Jahr und wer hier in Valle nicht das Handtuch werfen muss, der kommt wieder.

Wir kommen auf jeden Fall wieder.

Kommentare sind geschlossen.

Archiv
Kategorien
Archiv