OTTER Team Blog
FlyMexico 09+10.01.09

Murphy’s Law …

 

Wer kennt Murphy’s Gesetz nicht? Ok, wir waren ja ottermässig vorbereitet, der Flieger geht um 21:00 Uhr und wir sind mit dem Taxi um 15:00 Uhr zum Airport losgefahren. Geplante Fahrzeit bei normalen Bedingungen an die 2 Stunden, ohne Berufsverkehr und ohne einen platten Reifen. Ok, der Reifenwechsel in Mexiko-Stadt war mal etwas anderes und durch unsere professionelle Hilfe war das nach 11 Minuten auch erledigt.

 

04-reifenwechsel.JPG

 

Was war mit dem Flugtag los?

 

01-valle-morgenstimmung.JPG

 

Pünktlich wie ein Uhrwerk legt die Thermik am El Penon um 11:00 Uhr los und wir sind aus Zeitgründen vor den Comps rausgegangen. Aufdrehen und wieder 1,5 Stunden an den Himmel nageln. Goil! Ach ja, Mama/Oma Dolores hatte beim Abschied Tränen in den Augen, einfach süss unsere mexikanische Frühstücksoma 🙂

 

 02-abschied-dolores.JPG

 

Dann zurück zum Casa Jeffo, Duschen, Packen, einen letzten Kaffee auf dem Balkon und dann nichts wie los. Die Zeit war hier so schnell um, unfassbar.

Dabei fällt mir ein Zitat von Don Michael ein: „Time flies like an arrow, fruit flies like a banana“ … ja ein englisches kleines Wortspiel 🙂

Auf dem Weg nach Mexico City fährt man automatisch durch das Tal mit den überwinternden Monarca-Schmetterlingen, daher auch der Name des lokalen Wettbewerbs, also anhalten, Mariposa knippsen und weiter…

 

03-mariposa-monarca.JPG

 

Am Airport pünktlich um 19:00 Uhr mit schwarzen Händen eingetroffen, an der langen Schlange am Check-In bei IBERIA angestellt und auf halbem Weg zum Schalter kam die Message: Flight IB 6402 CANCELED. Ok, das Wetter ist in Europa etwas kühl für die Jahreszeit, aber unser Transit-Airport Madrid ist seit 8 Stunden aufgrund eines Schneesturms geschlossen. Cool und natürlich hat es niemand bei Iberia für notwendig erachtet uns mal per Mobilephone vorher zu informieren…

SUPER !!! Dann am Schalter den Gutschein das Airporthotel „Camino Real“ erhalten und die Info, morgen so gegen 13:00 mal die Hotline anrufen. Am Checkin haben wir Robert kennen gelernt, Berufsfotograf und ein ausgeschlafender Vielreisender. Beim Hotel-Checkin haben wir dann von ihm erfahren, dass IBERIA vor Montag keinen Flieger losschicken kann und das auch Lufthansa frühestens Montag was frei hat. Dann eben auf OTTER-Team-Work-Manier, zurück in die Schalterhalle und die Airlines abklappern. American Airlines hatte was für morgen früh 9:00 nach Dallas und dann weiter nach Frankfurt…Flug reservieren, Reservierung ausdrucken lassen und nehmen und weiter zum IBERIA-Check-In-Desk und mal freundlich nachfragen, ob Iberia die Kosten für den American Airlines-Flug übernimmt. Kurz nach dem Supervisor gefragt und in 5 Minuten war das Ding erledigt und wir haben 1.200,-€ für den Flug pro Nase gespart.

 

Internetzugang hier im Camino Real ist kostenpflichtig und daher posten wir mal morgen vom Airport Dallas (USA) oder später in Frankfurt, mal sehen++ Die Einreise in die USA (eine Art normalen Transit gibt es in USA leider nicht) mit allen notwendigen Formularen, 10-Fingerscan und Augenablichtung dauert auch mal gern 1:15h, da bleibt dann nur noch Zeit für einen Coffee-to-go bei Starbucks und schwupps ist die Zeit weg. Anbei noch ein Bild der Live-Band in der Lobby-Bar, empfindliche Ohren hätten bei diesem Hörgenuss der besonderen Art wohl einen neuen Namen für das Trio Infernale vergeben: „The Bleeding Ears“, aber wir sind ja nicht kleinlich, oder?

 

 05-hotelband-bleeding-ears.JPG

 
Wir sind an einem Stück wieder zurück in heimischen Gefilden mit einer verschmerzbaren Verzögerung von gerade mal 13 Stunden.

Die Airtime pflege ich noch ein, wird etwas utopisch klingen, aber so ist das eben in Valle, kein Scherz: Jeden Tag geht es hier und was wir normalerweise in einem ganzen Jahr an Airtime zusammenfliegen, erledigt sich in Valle in einer Woche Flattern…

Wir müssen jetzt noch die innere Uhr zurück auf normale Zeit bringen und sagen Danke für’s Lesen und Antworten und bis zum Abschlussbericht.

Euer OTTER-Team

Mazz & Udo

 

Ps.: Wer echte Detailinformationen zu Jeff und FlyMexico aus erster Hand haben möchte, der sende uns bitte eine E.Mail (Udo@OTTERSky.com), ich werde etwas entsprechendes vorbereiten. Im Abschlussbericht werde ich noch einiges organisatorisches zusammenfassen, aber wie schon bemerkt, etwas Geduld bitte 🙂

 

Kommentare sind geschlossen.

Archiv
Kategorien
Archiv